Einfache Instrumente Marke Eigenbau

Einfache Instrumente Marke Eigenbau
0,00 €*

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

  • 0202017
  • 7.64 MB
Vorschau: DkK-0202017-Einfache Instrumente-Vorschau.pdf
Die Geschichte des Instrumentenbaus und der Instrumentenkunde ist beinahe so alt wie die... mehr
Produktinformationen "Einfache Instrumente Marke Eigenbau"

Die Geschichte des Instrumentenbaus und der Instrumentenkunde ist beinahe so alt wie die Menschheit selbst. Die ersten Funde von trommel- und flötenartigen Instrumenten aus Holz, Geweihen, Knochen und Fellen gehen mit dem Erscheinen des Homo sapiens vor 45000  einher und bereits im 2. Jahrtausend v. Chr. klassifizierten die Chinesen die Instrumente nach den verwendeten Materialien. Die vielfältigsten Materialien, Formen und Arten der Klangerzeugung ließen die verschiedenartigsten Töne und Klänge entstehen. Nahezu jedes Musikinstrument besitzt für Kinder und Jugendliche einen hohen Aufforderungscharakter und enormes Motivationspotenzial, um selbst musisch-kreativ tätig zu werden.
Um sich vertieft mit dem Großthema Klangerzeugung, Klangentstehung, Klangcharakteristika, Intonation, Instrumentenbau, Instrumentengruppen und Instrumententechnik auseinanderzusetzen, ist es sinnvoll, mit den Kindern einfache und exemplarische Instrumentenvertreter selbst zu bauen. So erfahren und erarbeiten sich die Kinder voller Neugierde handlungsorientiert an ausgesuchten Beispielen ein grundlegendes Basiswissen und sammeln erste musisch-ästhetische Gesamteindrücke.
Die vielfältigen Angebote ermöglichen eine differenzierte und individuelle Auseinandersetzung, die vom Kindergarten bis in die Sekundarstufe 1 hineinreicht. Bei der folgenden Handreichung geht es um den Bau einer Auswahl an Percussionsinstrumenten: Riesenrassel, Peppiger Psalter, bunte Röhrentrommeln und Zupfhansel aus Holz.


Lernziele und Kompetenzerweiterungen

Die Kinder

  • kennen im Rahmen der Instrumentenkunde und des Instrumentenbaus Parameter wie Tonhöhen (-veränderung), Klangfarbe und Tonerzeugung und können diese beim Instrumentenbau berücksichtigen.
  • können funktionstüchtige Instrumente mit und/oder ohne Hilfestellung bauen.
  • können die selbst gebauten Instrumente instrumentengerecht spielen.
  • können sich im kreativen Prozess gegenseitig unterstützen und bereichern.

Im Artikel enthalten

  • Bauanleitungen,
  • Beispiele,
  • Impulse zur Instrumentenkunde,
  • Tipps und Tricks
  • Arbeitsblätter,
  • methodisch-didaktische Hinführung
Schulart: Grundschule, Sekundarstufe 1
Klassenstufe: Klasse 3/4, Klasse 5/6
Fach / Bereich: Musik, Kunst / Werken / Textil
Dauer: ca. 2 Ustd., mehrere Ustd.
Fachliche Schwerpunkte: Instrumentenkunde, Dreidimensionales Gestalten, Werken, Erfinden
Zuletzt angesehen